Werden in der Schweiz Millimeterwellen für 5G verwendet?

Millimeterwellen sind elektromagnetische Wellen mit einer kurzen Wellenlänge (ca. 1 – 15 mm) in einem sehr hohen Frequenzbereich (ab 20 GHz). Für den Mobilfunk werden derzeit in der Schweiz keine Frequenzen im Millimeterwellen­bereich genutzt. Hingegen werden in der Schweiz seit Jahren zum Beispiel Richtfunkverbindungen sowie Distanzradare im Strassenverkehr im Millimeterwellenbereich betrieben. Die nachstehende Abbildung zeigt die von verschiedenen Anwendungen genutzten Frequenzen und den zugehörigen Bereich der hoch- bzw. niederfrequenten elektromagnetischen Felder.

In einem späteren Ausbauschritt des 5G-Standards werden voraussichtlich Frequenzen im Millimeterwellenbereich zum Einsatz kommen (→ siehe auch Frage «Haben 5G und adaptive Antennen andere Auswirkungen auf die Gesundheit als konventionelle Antennen?»). Der genaue Zeitpunkt ihrer Nutzung ist noch offen.